Ausbildung: Logopädie

Bewirb dich jetzt

Ausbildung: Logopädie in München

Jetzt noch schnell die letzten Ausbildungsplätze zum Start am 15. Oktober sichern!

36 Monate / Vollzeitausbildung

Ohne Schulgeld!

Ggf. bekommst du BAföG

Behandle Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen und helfe Menschen!

Lege den Grundstein für deine spannende und sichere berufliche Zukunft!

"Haltet daran fest, daß wie man denkt, was man denkt, was man sagt und wie man in der wechselseitigen Kommunikation Ideen verbreitet, einen Unterschied ausmacht im Gang der Dinge.“

Hans Jonas, deutsch-amerikanischer Philosoph, 1903 - 1993

Was macht man als Logopäde?

Wer seine Sprachfähigkeit nicht voll entwickeln kann oder verliert, ist gefährdet, ausgeschlossen zu werden: Aus dem Freundeskreis, aus der Gesellschaft, aus dem Beruf. Kinder, deren Sprachentwicklung zu wenig unterstützt wird, bekommen Probleme. Oder Menschen, die stottern. Menschen nach einem Schlaganfall. Menschen, deren Stimme den beruflichen Anforderungen nicht gewachsen ist.

Die Einschränkung der Kommunikationsfähigkeit bei Kindern und Erwachsenen kann sich auf "Sprache", "Sprechen", "Stimme" und "Schlucken" beziehen. Wenn mehrere Bereiche betroffen sind, handelt es sich um komplexe Störungen der Kommunikation. Diese treten sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen auf und sind oft Folgen angeborener (z. B. Behinderungen) oder erworbener (z. B. Schlaganfall) Störungen. (Quelle: dbl)

Als zukünftiger Logopäde repräsentierst du diesen therapeutischen Gesundheitsfachberuf: Praxisorientiert erlebst du innerhalb unseres Ausbildungskonzeptes die vier Kernkompetenzen Fachwissen, Fachfertigkeiten (Kompetenz in der methodischen Anwendung), Sozialkompetenz und personale Kompetenz.

Wir unterstützen dich bei der Entwicklung deiner individuellen Therapeuten-Persönlichkeit, um in den Handlungsfeldern der

  • Prävention
  • Früherkennung
  • Frühförderung
  • und Rehabilitation

tätig zu sein. Deine Verantwortlichkeiten dort sind

  • Beratung
  • Diagnostik
  • und Therapie

Als Logopäde bist du ebenfalls in freier Praxis tätig. Die Verordnung von Sprach-, Sprech- und Stimmtherapie basiert auf den Heilmittelrichtlinien.

Du behandelst Menschen aller Altersgruppen, bei denen Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen auftreten. Darüber hinaus sind Entwicklungsstörungen oder - behinderungen, Atem- und Stimmprobleme und auch Folgen von eingeschränktem Hörvermögen dein Arbeitsfeld.

Deine Aufgaben umfassen die Therapie von Einschränkungen auf dem weiten Feld zwischenmenschlicher Kommunikation. Präventionsangebote und Beratung gehören ergänzend dazu. Du arbeitest eng mit den verordnenden Ärzten zusammen und förderst den interdisziplinären Austausch mit weiteren Berufsgruppen wie Psychologen, Pädagogen oder Ergotherapeuten.

Arbeits- und Handlungsfelder

  • Krankenhäuser
  • freie Praxen
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Frühförderstellen
  • integrative Kindergärten
  • HNO-Praxen

Karrierechancen

  • Selbstständigkeit / eigene Praxis
  • Unterrichtstätigkeit an Berufsfachschulen nach entsprechender Berufserfahrung
  • Dozent im Fortbildungsbereich

Was sind Bestandteile des Unterrichts?

Unterrichtsinhalte

  • Sozialwissenschaftliche und sprachwissenschaftliche Fächer, z.B.
    • Psychologie
    • Pädagogik
    • Phonetik und Linguistik
  • Medizinische Fächer, z.B.
    • Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
    • Anatomie
    • Pädiatrie
    • Neurologie
    • Psychiatrie
  • Logopädische Fächer
    • Kindliche Sprachentwicklungsstörungen
    • Stimmstörungen
    • Aphasien
    • Schluckstörungen
    • Stottern
    • Lese-Rechtschreibschwächen
    • Hörstörungen
  • Fachpraktische Fächer
    • Übungseinheiten für Befunderhebung und Therapieplanung in allen logopädischen Theoriefächern
    • Stimmbildung
    • Sprecherziehung
    • Praxis der Musiktherapie
    • Praxis der Psychologie
  • Praxis der Logopädie (am Patienten)

Fachpraktische Ausbildung

Auf deine praktische Ausbildung wird bei uns besonderen Wert gelegt. In unserer schuleigenen Lehrpraxis, der Logopädie im Westend, behandelst du echte Patienten in nahezu allen logopädischen Störungsbildern — natürlich immer unter fachkundiger Betreuung unserer eigenen Lehrkräfte.

Ausbildungsbeginn, -dauer und -kosten

Schulgeld & Förderung

Es fällt kein Schulgeld an.

Die Ausbildung ist nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) förderungsfähig. Du erhältst die Förderung ggf. als Vollzuschuss, d.h. du musst sie nicht zurückzahlen.

Verwaltungsgebühr: 75,00 € pro Monat
Aufnahmegebühr: 360,00 € (einmalig)
Prüfungsgebühr: 190,00 € (zu Beginn des letzten Ausbildungsjahres)

Schulbeginn

15. Oktober

Ausbildungsdauer

36 Monate / Vollzeit


Jetzt Schnuppertag vereinbaren

Ab Januar jeden Mittwoch 09:15 – 13:30 Uhr (außer in den Ferien)
Sende uns ein kurzes Motivationsschreiben mit Deinen persönlichen Daten. Wir werden Dir dann einen Termin für den Schnuppertag mitteilen.


Wie und wann kann ich mich bewerben?

Zulassungsvoraussetzungen

  • Mittlerer Schulabschluss oder höher
  • Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
    Empfehlung: Deutsch als Muttersprache
    Bewerber mit Deutsch als Zweitsprache: mindestens Sprachniveau c1
  • flüssiges und unauffälliges Sprechen
  • gesunde und belastbare Stimme
  • Kenntnisse zum Berufsbild
  • Bis Ausbildungsbeginn nachzuweisen: mindestens einwöchiges logopädisches Praktikum in Einrichtungen bzw. Praxen, in welchen Logopäden tätig sind; optional weitere nachweisbare Praktika in sozialen Bereichen wie z.B. FSJ möglich

Bewerbung

Du kannst dich ohne Fristen ganzjährig bewerben. Allerdings raten wir zu einer frühzeitigen Bewerbung, da wir nur eine bestimmte Anzahl Ausbildungsplätze anbieten.

Bitte lass uns folgende Unterlagen zeitnah zukommen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Lichtbild
  • das letzte gültige Schulzeugnis
  • HNO-ärztlicher Spiegelbefund und Audiogramm

Ausbildung und Studium? Klar!

Wenn du möchtest, kannst du bei uns schon während deiner Ausbildung studieren! Ab dem 2. Ausbildungsjahr absolvierst du an der HSD Hochschule Döpfer dein Studium B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften. Das ist aktuell möglich in Regensburg, in Hamburg, in Köln und in Potsdam.

Hört sich spannend an?
Dann bewirb dich hier für einen Ausbildungsplatz oder hier für dein Studium. Bei Fragen kannst du dich gerne melden - auch via Chat.


Downloads

Flyer Logopädie [948 KB]
Als Logopäde behandelst du Menschen aller Altersgruppen, bei denen Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen auftreten.
Imagebroschüre München [7 MB]
Du interessierst dich für eine Ausbildung im Gesundheitswesen an den Döpfer Schulen in München. Mit dieser Broschüre möchten wir uns dir vorstellen, damit du weißt, wer wir sind und wie wir arbeiten.

So kann es nach deiner Ausbildung weiter gehen:

Fort- und Weiterbildungen

Während und nach der Ausbildung an unserer Berufsfachschule für Logopädie hast du die Möglichkeit, verschiedene Fortbildungen an der Döpfer Akademie zu vergünstigten Konditionen zu belegen.

Studium

Die HSD Hochschule Döpfer bietet für Logopädieschüler u.a. ein ausbildungs- und berufsbegleitendes Studium in Angewandten Therapiewissenschaften B.Sc. an.

Unser Bachelorstudiengang erhöht deine Beschäftigungs- und Karrierechancen und hält dir die Weiterqualifizierung zum Master und zur Promotion offen.

Noch Fragen? Deine Ansprechpartnerin:

Karen Fasch

FAQ zur Logopädie-Ausbildung in München

Die Ausbildung zum Logopäden dauert 3 Jahre und wird in Vollzeit absolviert. Die Ausbildungsdauer ist gesetzlich vorgeschrieben.


Die Ausbildung findet grundsätzlich in Vollzeit statt. Der fachtheoretische Unterricht überwiegend vormittags und der fachpraktische Unterricht überwiegend nachmittags. 


Anders als in einer betrieblichen Ausbildung hast du Ferien. Diese orientieren sich an der bayerischen Schulferienregelung.


In der Regel nicht, da alle Unterrichtsfächer auf den Fokus der Logopädie ausgerichtet sind und laut logopädischer Ausbildungs- und Prüfungsordnung die Ausbildung grundsätzlich 3 Jahre dauert. Über Ausnahmen entscheidet die Regierung von Oberbayern.


An unserer Schule kannst du dich jederzeit bewerben. Wie nehmen das ganze Jahr vollständige, schriftliche Bewerbungen entgegen. Es gilt das Prinzip „first come – first serve". Idealerweise bewirbst du dich online!

Du erhältst dann zeitnah eine Einladung und Informationen zum Vorstellungsgespräch, sofern die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind.


Wenn du mindestens einen Mittleren Bildungsabschluss hast, 16 Jahre bist, persönliche und soziale Kompetenz hast, kannst du dich bei uns bewerben.

Um Logopäde zu werden brauchst du darüber hinaus eine gesunde Stimme und ein unauffälliges Sprechvermögen. Deshalb benötigst du ein ärztliches Audiogramm.


Zum späteren Ausüben des Berufs des Logopäden benötigst du eine stabile und gesunde Stimme und ein gutes Hörvermögen. Der Spiegelbefund und das Audiogramm dienen als HNO-ärztlicher Nachweis. Dabei schaut der HNO-Arzt in deinen Mund und führt eine Kehlkopfspiegelung sowie einen Hörtest durch.


Wenn du Deutsch als Zweitsprache gelernt hast und mündlich sowie schriftlich einwandfrei beherrschst, steht einer Ausbildung zum Logopäden nicht im Wege. Die Unterrichtssprache ist deutsch.


Pro Jahr vergeben wir bis zu 20 Ausbildungsplätze.


Na klar!

Du hast die Wahl zwischen einem Besuch an einem unserer Berufsinformationsabende. Dieser findet einmal im Monat dienstags um 17 Uhr statt. Bei der Gelegenheit kannst du auch viele Fragen stellen und auch deine Eltern und Freunde mitbringen.

Oder wenn du es genauer wissen willst, kannst du dich zu einem Schnuppertag anmelden. Bei der Gelegenheit lernst du Dozenten und Schüler kennen und bekommst einen Eindruck vermittelt, wie der Schulalltag bei uns aussieht. Wir empfehlen dir, erst am Infoabend teilzunehmen und dich dann zu einem Schnuppertag anzumelden.

Anmelden kannst du dich unter: muenchen@doepfer-schulen.de 


Die dreijährige Ausbildung beinhaltet insgesamt 14 Wochen externe Hospitationen (2 Wochen vor den Osterferien im 1. Schuljahr, 6 Wochen im Übergang vom 1. in das 2. Schuljahr und 6 Wochen im Übergang vom 2. auf das 3. Schuljahr.

Das Besondere bei uns ist, dass die fachpraktische Ausbildung ausschließlich in unserer hausinternen logopädischen Lehrpraxis stattfindet.

In unserer Lehrpraxis, der Logopädie im Westend, behandelst du echte Patienten - natürlich immer unter fachkundiger Betreuung und supervisorischer Anleitung deiner Dozenten.


Der Bedarf an logopädischer Therapie ist nach wie vor hoch. Die Chancen auf einen Arbeitsplatz sind sehr gut. Unsere Schüler finden nach der staatlichen Abschlussprüfung schnell eine für sie passende Arbeitsstelle.


Ein akademischer Abschluss (Bachelor oder Master) führt in der praktischen Tätigkeit am Patienten zunächst mal nicht zu einem höheren Gehalt, eröffnet aber mehr berufliche Felder, wie z.B. Lehrtätigkeit, Leitungspositionen oder Wissenschaft. In der praktischen Tätigkeit ist es von zunehmender Bedeutung evidenzbasiert zu arbeiten, d.h. die Wirksamkeit der logopädischen Behandlung nachzuweisen. Diese Kompetenzen werden u.a. in Studiengängen intensiver vermittelt.


Ja, dies ist bedingt möglich. Viele unserer Schüler schaffen das. Der Stundenplan ist schon immer ein halbes Jahr im Voraus fertig, so dass man seinen Job gut planen kann. Aber dennoch muss beachtet werden, dass die Ausbildung grundsätzlich in Vollzeit stattfindet. Unsere Empfehlung: Kläre deine finanziellen Verhältnisse frühzeitig, damit du dich gut auf deine Ausbildung konzentrieren kannst.

Welche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten es gibt, kannst du unter www.doepfer-schulen.de/finanzierung nachlesen.


Eine dreijährige Umschulung wird nur im Rahmen von Reha Maßnahmen gefördert. Darüber entscheiden entweder die Agentur für Arbeit, die Berufsgenossenschaft oder der Bund Deutscher Rentenversicherung. Wenn das für dich in Frage kommt, informiere dich bitte rechtzeitig bei deinem Ansprechpartner. In der Regel werden von der Agentur für Arbeit aber nur Maßnahmen bis zu 24 Monaten gefördert. In diesem Fall ist eine Teilnahme an einer Ausbildung an unserem Institut leider nicht möglich. 


Die Schule selbst vermietet keine Wohnungen oder Zimmer. Natürlich kannst du gerne einen Aushang bei uns machen! Es werden jährlich wieder Zimmer oder Wohnungen nach dem Examen frei.

Wir legen dir die Seite des Jugendinformationszentrums München ans Herz. Dieses stellt einen PDF-Download mit hilfreichen Adressen, unter anderem von Wohnheimen, zur Verfügung.

>> Website des Jugendinformationszentrums München.