Fragen und Antworten zur Physiotherapie-Ausbildung

An unserer Berufsfachschule für Physiotherapie bilden wir dich in drei Jahren zum Physiotherapeutin/zur Physiotherapeutin aus. Im Bewerbungs- und Vorstellungsprozess beantworten wir gerne persönlich alle deine Fragen! Hier findest du Vorab schon mal Antworten auf die häufigsten Fragen:

Die Ausbildung findet grundsätzlich in Vollzeit statt. Die Unterrichtszeiten sind bis auf Ausnahmen von 8 – 17 Uhr. Freitags bis 13 Uhr.


Anders, als in einer betrieblichen Ausbildung hast du Ferien.

Die Ferien orientieren sich an der bayerischen Schulferienregelung. Zum Teil fallen Praktika in die Ferienzeit. Insgesamt sind es zwei Wochen weniger Ferien, als in der Regelschule.


In der Regel nicht, da alle Unterrichtsfächer auf den Fokus Physiotherapie ausgerichtet sind und laut physiotherapeutischer Ausbildungs- und Prüfungsordnung die Ausbildung grundsätzlich 3 Jahre dauert. Über Ausnahmen entscheidet die Regierung von Oberbayern.


Bei unserer Schule kannst du dich jederzeit bewerben. Wir nehmen das ganze Jahr vollständige, schriftliche Bewerbungen entgegen. Es gilt das Prinzip „first come – first serve“. Idealerweise bewirbst du dich online!

 

Du erhältst dann zeitnah eine Einladung und Informationen zum Vorstellungsgespräch, sofern die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind.


Wenn du mindestens einen Mittleren Bildungsabschluss hast, gesundheitlich geeignet und 17 Jahre bist, über soziale und persönliche Kompetenz verfügst und ein mindestens zweiwöchiges Pflegepraktikum absolviert hast, kannst du dich bei uns bewerben. 


Nein. Du musst mindestens ein zweiwöchiges Pflegepraktikum in einer Klinik absolvieren. Und alles was länger dauert, ist sehr wertvoll für dich als Erfahrung. Außerdem solltest du 3-5 Tage in einer Physiotherapiepraxis hospitiert haben, um einen realen Eindruck vom Beruf zu erhalten, damit du die Ausbildung nicht mit falschen Erwartungen beginnst.


Wenn du Deutsch als Zweitsprache gelernt hast und mündlich sowie schriftlich einwandfrei beherrscht, steht einer Ausbildung zum/zur Physiotherapeuten/-in nichts im Wege. Die Unterrichtssprache ist deutsch.


Pro Jahr vergeben wir 76 Ausbildungsplätze an der Berufsfachschule für Physiotherapie. Davon werden im Herbst zwei Klassen mit je 24 bzw. 26 Schülern gebildet und im April noch eine Klasse mit 26 Schüler. Somit laufen pro Jahrgang drei Kurse.


Na klar!

Du hast die Wahl zwischen einem Besuch an einem unserer Berufsinfoabende. Dieser findet einmal im Monat dienstags um 17 Uhr statt.

Oder wenn du es genauer wissen willst, kannst du dich zu einem Schnuppertag anmelden. Bei der Gelegenheit lernst du DozentInnen und SchülerInnen kennen und bekommst einen Eindruck vermittelt, wie der Schulalltag bei uns aussieht. Anmelden kannst du dich unter: muenchen@doepfer-schulen.de 

Um dich intensiv zu informieren oder beraten zu lassen, empfehlen wir dir den Besuch des Berufsinfoabends.


Die dreijährige Ausbildung beinhaltet insgesamt 40 Wochen Praktikum ab dem 2. Schuljahr bis zur staatlichen Abschlussprüfung. Unsere SchülerInnen gehen achtmal für jeweils fünf Wochen in den klinischen Einsatz. Der praktische Einsatz findet in Praxen und Kliniken statt, die mit den Döpfer Schulen kooperieren und von der Regierung genehmigt sind.


Durch den anhaltenden Fachkräftemangel vor allem im Gesundheits- und Sozialbereich ist die Arbeitsmarktsituation für Physiotherapeuten sehr gut. Unsere SchülerInnen finden nach der Abschlussprüfung schnell eine für sie passende Arbeitsstelle. Du kannst nach deiner Ausbildung sowohl in Kliniken, als auch Praxen arbeiten. Physiotherapeuten kommen aber auch in anderen Einrichtungen zum Einsatz. Nicht zuletzt kannst du dich auch selbständig machen.


Ein akademischer Abschluss (Bachelor oder Master) führt in der praktischen Tätigkeit am Patienten zunächst mal nicht zu einem höheren Gehalt, eröffnet aber mehr berufliche Felder, wie z.B. Lehrtätigkeit, Leitungspositionen oder Wissenschaft. In der praktischen Tätigkeit ist es von zunehmender Bedeutung evidenzbasiert zu arbeiten, d.h. die Wirksamkeit der physiotherapeutischen Behandlung nachzuweisen. Diese Kompetenzen werden u.a. in Studiengängen intensiver vermittelt.


Ja, dies ist bedingt möglich. Viele unserer Schüler/Innen schaffen das. Der Stundenplan ist frühzeitig fertig, so dass man seinen Job gut planen kann. Dennoch muss beachtet werden, dass die Ausbildung natürlich grundsätzlich in Vollzeit stattfindet.

Unsere Empfehlung: kläre deine finanziellen Verhältnisse frühzeitig, damit du dich gut auf deine Ausbildung konzentrieren kannst.

Welche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten es gibt, kannst du unter www.doepfer-schulen.de/finanzierung nachlesen.


Eine dreijährige Umschulung wird nur im Rahmen von Reha Maßnahmen gefördert. Darüber entscheiden entweder die Agentur für Arbeit, die Berufsgenossenschaft oder der Bund Deutscher Rentenversicherung. Wenn das für dich in Frage kommt, informiere dich bitte rechtzeitig bei deinem Ansprechpartner. In der Regel werden von der Agentur für Arbeit aber nur Maßnahmen bis zu 24 Monaten gefördert. In diesem Fall ist eine Teilnahme an einer Ausbildung an unserem Institut leider nicht möglich. Siehe Punkt 4.


Die Schule selbst vermietet keine Wohnungen oder Zimmer. Natürlich kannst du gerne einen Aushang bei uns machen! Es werden jährlich wieder Zimmer oder Wohnungen nach dem Examen frei.

Wir legen dir die Seite des Jugendinformationszentrums München ans Herz. Dieses stellt einen PDF-Download mit hilfreichen Adressen, unter anderem von Wohnheimen, zur Verfügung.

>> Website des Jugendinformationszentrums München.




Wenn du noch Fragen hast, zögere nicht und melde dich bei uns!

Döpfer Schulen München GmbH
Würzburger Straße 4
80686 München

Tel.: 089 547179-0
Fax.: 089 547179-10
muenchen@doepfer-schulen.de

Google Maps Wegbeschreibung

Oops, an error occurred! Code: 20210118130558e97618a1